Über uns

Das Präventionsprojekt Glücksspiel ist ein Projekt der pad
gGmbH und wird im Auftrag der Senatsverwaltung für
Gesundheit, Pflege und Gleichstellung durchgeführt. Das
Angebot umfasst vielfältige Maßnahmen zur berlinweiten
Prävention von Glücksspielsucht. Das Leistungsspektrum
basiert auf folgenden Säulen:

  • Information, Aufklärung und Öffentlichkeitsarbeit
  • Unterstützung von Fachkräften und Institutionen
  • Vernetzung und Kooperation
  • Weitervermittlung ins Hilfesystem
  • Dokumentation und Evaluation

Angelina Krüger

Projektleitung
M.A. Gesundheits- und Sozialmanagement, B.A. Soziale Arbeit

Jana Lamprecht

Referentin
M.A. Gesundheitswissenschaften

Aktuelles

Elternzeitvertretung ab Januar 2018 gesucht!

21. Dezember 2017

Wir suchen ab Januar 2018 eine Elternzeitvertretung mit folgenden Aufgaben:

  • Konzeption, Durchführung und Evaluation zielgruppenspezifischer Projektvorhaben, Schulungen und Fachveranstaltungen
  • Kontinuierliche Recherche und Literaturverwaltung einer wissenschaftlichen Datenbank
  • Beratung von Institutionen, Betroffenen, Angehörigen und verschiedenen Multiplikator_innenkreisen
  • Mitwirkung an Ausschreibungsverfahren
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Kontinuierliche Pflege sozialer Netzwerke wie Facebook, WhatsApp, YouTube und Twitter

Haben wir dein Interesse geweckt? Dann bewerbe dich online oder per Post!

Stellenbeschreibung zum Herunterladen: Elternzeitvertretung_Präventionsprojekt Glücksspiel

Erreichbarkeit während der Feiertage

21. Dezember 2017

Das Präventionsprojekt Glücksspiel bleibt in der Zeit vom 25.12.17-01.01.18 geschlossen. Ab 02.01.2018 sind wir wieder wie gewohnt zu erreichen.

Broschüre für Angehörige von Spielerinnen und Spielern

27. September 2017

Das Präventionsprojekt Glücksspiel hat eine neue Broschüre für Angehörige von Spielerinnen und Spielern entwickelt. Darin finden sich Informationen über Glücksspiele, Selbsttests für Angehörige und Betroffene sowie Empfehlungen und Unterstützungsangebote. Die Broschüre ist über den Bestellservice erhältlich.

Bundesweiter Aktionstag gegen Glücksspielsucht 2017

27. September 2017

Anlässlich des Bundesweiten Aktionstages gegen Glücksspielsucht veröffentlicht das senatsgeförderte Präventionsprojekt Glücksspiel der pad gGmbH eine Broschüre mit Tipps für Angehörige von Spielerinnen und Spielern. Weiterhin können sich Interessierte am 27.09.2017 von 13:00 bis 18:00 Uhr im Präventionsprojekt in der Neuen Grottkauer Straße 5, 12619 Berlin zum Thema Glücksspielsucht informieren und mit Mitarbeiter_innen ins Gespräch kommen.

Flyer mit Tipps für Spielerinnen und Spieler 2017

31. August 2017

Um Spielerinnen und Spieler für verantwortungsbewusstes Glücksspielen zu sensibilisieren, hat das Präventionsprojekt Glücksspiel der pad gGmbH den Flyer „Alles auf eine Karte – Tipps für Spielerinnen und Spieler“ entwickelt. Der Flyer ist über den Bestellservice erhältlich.

Infos zum Träger

Die pad gGmbH ist ein anerkannter Träger der freien
Jugendhilfe. In über 50 Projekten verfolgt der Träger mit
seinen fast 250 Angestellten den zentralen Ansatz der
Prävention. Das Tätigkeitsspektrum umfasst die folgenden
Bereiche:

  • Kindertagesbetreuung,
  • Familienhilfe und -förderung,
  • Schul- und Jugendsozialarbeit,
  • Berufsorientierung und Eingliederung sowie
  • Jugendarbeit und Demokratieentwicklung.

Kontakt

Präventionsprojekt Glücksspiel | pad gGmbH
Neue Grottkauer Straße 5
12619 Berlin
Telefon: 030 – 54 98 81 57
Telefax: 030 – 54 98 81 29
WhatsApp: 0152 – 56 18 02 85
Email: praevention.gluecksspiel(at)pad-berlin.de

Sie erreichen das Präventionsprojekt Glücksspiel mit der U-Bahnlinie U5 (Station: Kienberg – Gärten der Welt) oder der Buslinie 197 (Station: U Kienberg). Vom U-Bahnhof aus laufen Sie bitte in Richtung des Einkaufszentrums „Corso“. Der Eingang befindet sich direkt neben dem Blumenladen. Über den Aufzug oder die Treppe gelangen Sie in das zweite Obergeschoss.

Kontaktformular